Aufbau des Fürst von Metternich Konzert-Kubus © Ansgar Klostermann

Es tut sich etwas auf Schloss Johannisberg: Vor einigen Tagen haben die Arbeiten an einem der spannendsten Projekte des diesjährigen Rheingau Musik Festivals begonnen. Denn in der zauberhaften Anlage des Schlosses, gelegen auf dem Gipfel eines von Reben ummantelten Berges hoch über dem Rheintal, entsteht ein neuer Konzertsaal, der Fürst von Metternich Konzert-Kubus. Exklusiv für das Rheingau Musik Festival entworfen und geplant, wird dieser in Europa einzigartige mobile Konzertsaal über 500 Konzertgästen die Möglichkeit für ganz besondere Konzerterlebnisse bieten. Namhafte Künstler aus aller Welt, bedeutende Streichquartette und weitere Kammermusikensembles sowie talentierte Nachwuchskünstler werden sich hier die Klinke in die Hand geben und mit ihrem herausragenden Können für unvergessliche Momente sorgen.

Selbstverständlich hält der Fürst von Metternich Konzert-Kubus dabei alles für den sicheren Konzertgenuss bereit. Mit seiner Grundfläche von etwa 900 Quadratmetern und einer Deckenhöhe von acht Metern sowie einer ausgefeilten Belüftungstechnik bietet der Kubus optimale Bedingungen, um auch in der Corona-Zeit Konzerte vor größerem Publikum unter den gegebenen Sicherheits- und Hygienevorschriften veranstalten zu können. Neben der Sicherheit für unser Publikum steht natürlich ein ausgewogenes Akustikerlebnis bei unseren Kammermusik-Konzerten an erster Stelle. Verschiedene architektonische Elemente innerhalb des Saales ermöglichen es, die Ausbreitung der Schallwellen zu lenken und unerwünschte Echos oder störende Überlagerungen zu vermeiden. Durch ein Bühnenpodest für unsere Künstlerinnen und Künstler sowie leicht ansteigende Sitzplätze ist zudem eine gute Sicht aus jeglicher Perspektive garantiert.

Unter der Leitung und Koordination unseres langjährigen Betreuers der Bühnen-, Licht- und Tontechnik Matthias Becker arbeitet ein ganzes Team an der Konzeption und baulichen Umsetzung des geplanten Konzertsaales: Statiker, Stahl- und Holzbauer, Architekten sowie Fachleute der BBM Akustik Technologie GmbH München, einem weltweit führenden Unternehmen für Beratungsleistungen, Prüfungen und Planungen in allen Bereichen der Akustik, der Bauphysik und des Umweltschutzes. So werden für den Bau des mobilen Konzertsaales hauptsächlich Naturhölzer, Glas und Metallwerkstoffe verwendet. „Besonderen Wert legen wir auf nachhaltige Materialien“, erklärt Matthias Becker. Um für unser Publikum neben der ausgezeichneten Funktionalität des Saales auch eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, stattet das Team um Matthias Becker den Konzert-Kubus mit dekorativen Deckenleuchten, einladender Holzoptik und einer ausgefeilten Belüftungsanlage aus, die stets für Frischluft im Inneren des Saales sorgt.

Visualisierung des Fürst von Metternich Konzert-Kubus © Tanja Labs

Ermöglicht wird dieses Großprojekt durch das von der „Initiative Musik“ und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ins Leben gerufene Förderprogramm „Neustart Kultur“. Im Fokus stehen dabei vor allem Kultureinrichtungen, die überwiegend privat finanziert werden. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihre Häuser erneut zu öffnen und Programme wieder aufzunehmen, um Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen eine Erwerbs- und Zukunftsperspektive zu bieten.

Coronabedingt hätten wir Schloss Johannisberg als eine der wichtigsten Spielstätten seit der Gründung des Rheingau Musik Festivals in diesem Jahr nicht bespielen können. Durch die großzügige Unterstützung des Programms „Neustart Kultur“ können wir mit der Realisierung des Fürst von Metternich Konzert-Kubus auch in diesem Jahr zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern eine Bühne auf Schloss Johannisberg bieten. In knapp 40 Konzerten können Sie somit in diesem Sommer voller Musik einen einzigartigen Konzertsaal erleben und gewohnt hochkarätige Künstlerinnen und Künstler werden Sie auch in diesem Jahr mit ihrer Musik in der pittoresken Anlage von Schloss Johannisberg inmitten der Weinberge verzaubern.

Weitere Informationen zu den Konzerten auf Schloss Johannisberg finden Sie auf unserer Website.